top of page

Doppelrealität von Gold & Silber

Als Nation Ephraim, in der wir Gold und Silber als das echte Geld unseres eigenen Vermögenskreislaufes sehen, im Hinblick auf die biblische Erfüllung des aufgeschriebenen Wortes Gottes, sind wir damit konfrontiert, uns in den letzten Tagen eines Schuldgeldsystems zu befinden, in dem die Märkte von manipulierten PapierGold- und PapierSilber-Preisen definiert werden, die sehr sehr stark vom wirklichen dahinterliegenden Wert von Gold und Silber abweichen.


Während einerseits die technische Analyse vor dem Hintergrund der stärksten Zinserhöhungen nach 40 Jahren die vielleicht grösste Rezession der Geschichte anzeigt, was definitiv kollabierende Gold und Silberpreisen für die nächsten Jahre mit sich bringen würde, sehen wir uns der grössten strukturellen Unterbewertung von Gold und Silber gegenüber, die theoretisch auch durch verschiedenste Anlässe jederzeit aufbrechen könnte, was explodierende Gold und Silber Preise anzeigen würde.


Die schnellen Ausverkäufe von physischer Ware an verschiedensten Orten der Welt zeigen schon jetzt an, dass der jetzige Preis von Au/Ag im Grunde zu niedrig für die echte wachsende Nachfrage von Menschen ist, die ihr Schuldgeld ihrer teils unterschiedlich inflationierenden Währungen in physisches Gold und Silber tauschen wollen.


Die echten Gold und Silber-Bestände sind knapp, es besteht eine Unterversorgung in der Neuförderung gemessen zur Nachfrage und gerade in Zeiten eines abfallenden Währungssystems und abstürzenden Aktienmärkten, könnte eine grössere Kapitalbewegung von Geldern aus dem Aktien- oder Devisenmarkt in Gold und Silber, die Preise praktisch über Nacht zu neuen Hochs treiben.


Während wir wissen, dass die Manipulation der Märkte nur über die Inflation des US-Dollars als Leitwährung möglich war, der im letzten Jahrhundert der ganzen Welt über das System des PetroDollars mit Waffengewalt verordnet wurde, stellt sich gleichzeitig die Frage, welcher Anlass es sein wird, der den Stecker aus dem Ponzi-Scheme "US Dollar" ziehen wird und auch wann dies passieren wird. Praktisch wöchentlich sehen wir Hoffnungen der Gold und Silber Bullen auf so ein kataklystisches Ereignis.

Dieser Tage kursiert zb die Hoffnung der Gold und Silber Stacker, dass Putin den Verkauf seines Öls über Gold abwickeln könnte, womit er das US-Dollar-System schwerstens beschädigen und den Goldpreis in die Höhe treiben könnte. Eine andere Hoffnung der Silber und Gold-Bullen ist das Leerlaufen der Comex-Bestände, was eine weitere Preismanipulation über Papierkontrakte auch zunehmend unmöglich machen würde, was wiederum explodierende Preise mit sich bringen würde.


Wenn auch alle diese strukturellen Tatsachen absolut wahr und gegeben sind und das jetzige falsche FakeSystem praktisch jederzeit und letztlich über Nacht kollabieren könnte, so ist die Frage, ob dies von den Strippenziehern dieser Welt in dieser Form überhaupt zugelassen würde. Denn auch wir von der Nation Ephraim haben eigentlich immer gesagt, dass nur ein kontrollierter Übergang in ein Neues Gold und Silber-gedecktes Währungssytem mit einem geordneten Schuldenerlass nach 3. Mose 25 in der Lage ist, die derzeitige Infrastruktur der Welt nicht vollends zu zerstören. Eine solche Neuordnung mit einer künftigen Währung, die wieder an Gold und Silber gebunden wäre, würde dessen Kaufkraft sicherlich massiv und exorbitant aufwerten und jeder Anleger sollte hier locker eine Kaufkrafterhöhung seiner Bestände von x10, x50 oder eventuell sogar x 100 erleben.


Da wir wissen, dass dieser Punkt in der Zeitlinie defintiv kommen wird, ist dies der beste Grund warum sich ein regelmässiger Tausch überschüssigen Schuldgeldes für jeden Anleger lukrativ sein wird, nämlich, um an Tag X mit seinem Gold und Silber Bestand ein gemachter Mann zu sein und von diesem grössten Wertsprung in der Geschichte zu profitieren bzw auch schon davor ein alternatives eigenes System in Gold und Silber aufzubauen und sich vom Reich des Tieres unabhängig zu machen. Viele gescheite Leute bauen deswegen ihre Silber und Gold Bestände regelmässig auf.


Während wir von der Nation Ephraim glauben, dass besagter Tag X sehr konkret mit der Rechtssache Jakob zusammenhängt und es am Ende die Einsetzung Ephraims sein wird, die diesen Stecker aus dem Ponzi-Scheme "US Dollar" ziehen wird, sind aber auch wir konkrontiert mit der Schuldgeldrealität von Heute.


Gold und Silber stehen für die nächsten Wochen am Scheideweg. Während viele Gold und Silber Bullen den jetzigen BullRun als Vorbereitung für ein neues AllZeitHoch für nächstes Jahr sehen, gibt es nach wie vor technische Daten, die zu vollständig anderen Ergebnissen kommen und auf einen Jahrelangen Bärenmarkt hinweisen, was aus meiner Sicht im Grunde nur durch die Einsetzung Ephraims verhindert werden kann.



Hier mal ein paar Charts von anderen Chartisten ohne die vielen Mikado-Linien meiner Charts:



Norvasts Chart: Gold Cycle Low könnte noch Jahre entfernt sein.



Auch hier...die jetzige Ausbruchswelle könnte zwar Gold auf bis zu 1920 Dollar, Silber vielleicht auf bis zu 26 Dollar bringen, aber danach kommt die nächste Welle abwärts, die Schmerzen verursachen wird (Ab Februar).


Dimons Charts von Investing Angles sieht Gold fallen auf bis zu 1000-1300 Dollar und Silber bei 6-8 Dollar in den nächsten Jahren bevor es erst ab ca 2030 langsam die nächste Ausbruchswelle vorbereiten würde.


All diese Charts hätten zumindest eine Sache klar: Niedrige Kaufpreise kommen auf uns zu, die Frage wird nur sein, wer dann noch Cash hat, um sich das Gold und Silber dann noch zu kaufen.


Die strukturellen Probleme reissen ja nicht ab. Die Inflation wird sich weiter fortsetzen, die nächste Crash-Welle für die Märkte droht ab Anfang Februar, Industrie und Arbeitsplätze werden vermutlich gerade für nächstes Jahr im grossen Stil verloren gehen, was deckungsgleich mit der sozialistischen Agenda ist, als auch mit der Agenda der Freimaurer, welche das Reich des Tieres am Ende zerstören wollen.

Aber vorher kommt die nächste Phase, nämlich die wirtschaftliche Drangsal zu erhöhen und einen Punkt vorzubereiten, wo ein wahrscheinlich geplantes Ereignis die Notwendigkeit der Einsetzung einer digitalen Währung nötig macht, um das Schuldenproblem der Staaten zu lösen. Eine digitale Recheneinheit ohne die Möglichkeit der Bargeldnutzung wäre die letzte Stufe der Versklavung und gäbe der Elite die absolute Kontrolle über jeden Einzelnen und deren Vermögenswerte.

Dies lässt Fragen stellen: wie weit wird die Entwicklung getrieben, bevor das Königreich Gottes in Einsetzung stattfinden wird? Werden wir eine Zeit erleben, wo ein jeder sich noch entscheiden kann zwischen dem System des Tieres und dem Rechtskreis der Nation Ephraim für die verlorenen Stämme Israels? Zumindest war der ausgeübte Impfdruck mit nötiger Digitaler Impf-ID noch nicht genug für die Deutschen sich nach unserer Lösung auszustrecken, was natürlich auch an unserer fehlenden Verteilung liegen kann.

Aber wird Hashem eine Situation kreiren, wo jeder sich entscheiden kann zwischen dem System des Tieres und unserem Ausweg über die EPHI-ID-CARD und den TRUST-ACCOUNT?

Und werden wir dann genug Teilnehmer mit genug Beständen haben, um unseren eigenen Vermögenskreislauf ausreichend zu betreiben? Die Bibel sagt zumindest ja, und so bleiben wir in unseren Bemühungen, das Königreich Gottes auf Erden zu etablieren.

 

Für die nächsten Wochen bleibt unser Count unverändert.

Gold ist wie im November angekündigt in die Zone von plus 1800 gelaufen und befindet sich noch kurz vor dem nächsten Rücksetzer, um dann bis Anfang Februar eventuell sogar die 1900 Dollar anzulaufen, wo wir mit der nächsten grossen Abwärtswelle rechnen.

Hier der Artikel von letzter Woche wo wir den Preisverlauf der nächsten Wochen versucht haben, darzustellen: https://www.templecoin.org/post/fahrplan

Für Silber könnte das bedeuten, bis dahin sogar auf ca 26 Dollar oder eventuell sogar mehr zu steigen, aber der darauffolgende Absturz würde die Bullen hart desillusionieren.


Sollten Gold und Silber in den nächsten Wochen aber den bärischen Count nachhaltig durchstossen, dann wäre auch gerade jetzt noch die Chance für die Bullen, Gold und Silber aus ihrem Jahrelangen und drohenden Abwärtstrend herauszureissen.

Nicht dass ich es nicht wollte, aber ob sie es schaffen? Denn noch herrscht das Tier, Papst Franziskus. Allein eine schnelle Einsetzung des Erstgeborenen Sohnes Gottes könnte die Welt vor noch Schlimmeren Übel bewahren.

Eine sichtbare Entwicklung könnte sich auch in dem Sinne ausspielen, dass unserer Nation erstärkt im gleichen Masse, wie das System des Tieres zunehmend und weiterhin kollabiert und das Jahr 2023, Einhundert Jahre nach der sozialistischen Inflation in Deutschland, könnte hier neue Tatsachen mit sich bringen. Es hiess ja nicht zuletzt seit Jahren aus CIA-Insiderkreisen, dass Deutschland im Jahre 2023 unregierbar sein wird. Wollen wir hoffen auf ein schnelles Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.




Im kurzfristigen Ausblick erwarte ich für Gold nachwie vor diese Welle (Silber entsprechend)

Ab ca 23. Dez könnte die letzte Welle hoch Richtung 1900-1920 laufen. Eventuell auch niedriger oder höher. Für Silber könnten das 26 Dollar oder sogar mehr bedeuten. Aber ab Anfang Februar sollte es vermutlich nach unten fallen, sollten bis dahin nicht neue Ereignisse auf der Weltbühne auftauchen.




Hast Du noch genug TempleCoins?


Hier gibt es sogar noch Coins der ersten Ausgabe des Jahres 5782, die definitiv bald einigen Sammlerwert erhalten werden!


Shalom!













91 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 Comments


Der Bulle und der Bär steiten sich gern und doch sind sie wie der Esel der geduldig alle Lasten trägt,

aber die Zeit wird kommen dann werden sie sich entscheiden müssen wen sie abwerfen damit sie wieder frei sein können

Like
Hannes Josef Antaszek
Hannes Josef Antaszek
Dec 18, 2022
Replying to

Wenn wir frei sind, dann gibt es weder Bulle noch Bär, vermutlich aber auch keinen Esel mehr, sondern nur noch Gramm ;-)

Like
bottom of page