top of page

GoldSilber-HandelsWoche 3.-7.7.23

Aus dem Heraeus-WochenBulletin:


GOLD:


Die restriktive Geldpolitik der Fed könnte den Goldpreis noch für längere Zeit unter Druck setzen. Fed-Chef Powell bekräftigte seinen restriktiven Ausblick für die Juli-Sitzung des geldpolitischen Ausschusses. Er betonte, dass die Politik möglicherweise nicht restriktiv genug sei und noch nicht lange genug ausreichend streng gewesen ist. Dies und eine Reihe ermutigender positiver Daten zur US-Wirtschaft in den letzten beiden Wochen haben bei Marktteilnehmern die Erwartungen für weitere Zinserhöhungen geweckt. Anleihehändler gehen nun davon aus, dass die erste Zinssenkung im Mai 2024 erfolgen wird und dass die Zinsen ihren Höhepunkt Ende 2023 erreichen. Der Dollar dürfte daher weiter fest bleiben und die Attraktivität zinsloser Anlagen weiter sinken, was in den nächsten zehn Monaten wahrscheinlich Gegenwind für Gold bedeutet. Es besteht ein Risiko darin, dass eine besonders restriktive Geldpolitik die US-Wirtschaft in eine Rezession stürzt, worauf zahlreiche Frühindikatoren hinweisen. Die wirtschaftliche Unsicherheit, die mit einer Rezession einhergeht, könnte zu einem Katalysator für einen festeren Goldpreis werden.


Der Rückgang des Goldpreises könnte für indische Verbraucher verlockend sein. Der lokale Goldpreis in Indien ist seit Anfang Mai um 6,4 % auf 5.016 ₹/g gefallen. Auf dem typischerweise preissensiblen Markt könnte dies als Kaufgelegenheit für „Schnäppchenjäger“ gesehen werden. Der lokale Preisabschlag für Gold hat sich in diesem Jahr verringert, was darauf hindeutet, dass die Nachfrage im zweitgrößten Goldverbrauchsmarkt nach einem schwachen ersten Quartal allmählich wieder anzieht. Die Nachfrage in Indien lag im ersten Quartal 2023 bei 113 Tonnen, 17 % unter dem Vorjahr (World Gold Council). Seit dem Zusammenbruch von US-Regionalbanken haben Marktunsicherheiten nachgelassen, womit ein unterstützender Faktor für Gold verlorengegangen ist. Der Goldpreis ist von seinem damaligen Höchststand um 7,8 % gefallen und schloss vergangene Woche bei 1.919 $/Unze, nachdem er das technische Unterstützungsniveau bei 1.900 $/Unze erfolgreich verteidigt hatte.



SILBER:


Die zukünftige Silbernachfrage für PV-Anwendungen sieht für Europa gut aus. Europäische Solar-Startups haben im bisherigen Jahresverlauf 6 Milliarden US-Dollar eingesammelt, das Fünffache der von Unternehmen im gleichen Zeitraum des Vorjahres eingeworbenen Mittel. Die in Europa installierte PV-Leistung stieg im vergangenen Jahr um 20 % auf 237 GW (Quelle: IRENA). Obwohl auf China etwa 80 % der Solarmodulproduktion entfallen, strebt die EU bis 2025 eine inländische Produktion von 30 GW an. Dies hätte etwa 75 % der Neuinstallationen des letzten Jahres ausgemacht. Da die regionale Produktion wächst, dürfte auch die Nachfrage nach Silberpasten für die Beschichtung der Zellen in Europa steigen. 2022 erreichte die weltweite Nachfrage nach Silberpasten für PV-Zellen einen Rekordwert von 140 Mio. Unzen bzw. 4354 t (Quelle: The Silver Institute). Dieser Wert dürfte aller Voraussicht nach 2023 erneut zunehmen, da die Nachfrage durch den raschen Ausbau der erneuerbaren Stromerzeugung zulegen wird und die Einsparmaßnahmen beim Silbereinsatz pro Zelle übersteigen wird. Der Silberpreis blieb letzte Woche ohne große Impulse und schloss im Wochenvergleich mit 22,74 $/Unze leicht höher.




Trust-Kommentar:


Der Heraeus-Newsletter spiegelt mittlerweile wieder, was der Trust bereits im Sommer letztes Jahres befürchtete: Die steigenden Zinsen des jetzigen Great Resets werden die Gold und Silberpreise vielleicht noch stärker unter Druck bringen, was immerhin eine gigantische Nachkaufmöglichkeit eröffnen könnte, vielleicht die letzte, bevor das eigentliche Geld Gottes seine wirkliche Kaufkraft für alle Welt offenbaren wird und jedes Gramm einer ganz neuen Bewertung zugeführt wird.


David Blair Macrory stellt die jetzige Chartsituation gut dar:

Silber steht jetzt wirklich vor der Entscheidung, die sozusagen letzte Chance auf eine schnelle Erfüllung der Silber und Gold-Bullen-Träume oder eben doch ein weiterer Preisverfall mit besten Kaufpreisen.


Blickte man die letzte Zeit auf Gold, so hat es sich sehr schwach gezeigt- Selbst, wenn der Dollar fiel, ist Gold teilweise noch mit gefallen. Letzte Woche lagen wir bereits kurzzeitig unter 1900 Dollar.

Dennoch läuft der weltweite "Awakening"-Prozess, was auch kein Wunder ist, da die weltweiten Vorgänge immer mehr ihre Absurdität offenbaren.


Die Nation Ephraim hat sich deswegen frühzeitig positioniert um kommenden Übergang auf das Himmlische Friedensreich für alle zu ermöglichen. Neben der zwingenden Umstellung des Finanzsystems auf Gold und Silber zu einem bestimmten Zeitpunkt X war klar, der jetzige Fahrplan läuft nach Bibel und hier sind auch die Antworten zu finden auf alle Fragen.


Mit dem Silver TempleCoin des Ephraim National Gold & Silver Trusts, haben wir den biblischen Halbshekel für alle Welt zur Verfügung gestellt, um das künftige Rechtssystem Hashems in die Welt zu bringen. Unsere Zusammenarbeit mit den Juden im Heiligen Land gibt uns hier Recht.


Wenn Du mehr über die Hintergründe der jetzigen weltweiten Entwicklungen erfahren willst, mache ein Signup auf dem TorahClub.com und fang an zu verstehen, wie die Entwicklungen um die USA, Russland, Deutschland, Italien und Israel mit der konkreten Erfüllung der Bibel zu tun haben und wie besagter Tag X immer näher und näher heranschreitet.


Solange stell Dich ein auf die Zukunft und fang an, Dein GoldSilber Depot beim Trust zu bilden.


Der Silber Bestand des Trustes ist in der letzten Woche mit 217.132,89 g und 1,803.64 g Gold gleich geblieben.



Den Trust-Account, nur für EphiCard-Halter, kannst Du hier machen:

Mit dem Trust-Account findest Du unsere Silber und Goldgedeckten und handelbaren Zertifikate in der Trust-Exchange auf TempleCoin.org.

Zugang erwirbst Du für eine einmalige Mitgliedschaftszahlung von 100,- Euro mit Zugangsvoraussetzung der Ephi-Card.


Hast Du noch keine Ephi-ID-Card, kannst Du diese zusammen mit dem Trust-Account hier abschliessen für zusätzliche 100,- Euro für die Ephi-Card.




Die aktuelle Sanhedrin-TempleCoin-Sonderausgabe unseres biblischen Halbshekels in 7,775g Feinsilber kannst Du hier bestellen:

Die TempleCoin-Goldausgabe des jüdischen Jahres 5782 findest Du hier:

Hier gibt es unsere beliebte 1 Gramm Goldkarte:

Schaue zusätzlich in den TempleCoin-Shop für weitere spannende Produkte.


Eine gute Woche und viel Erfolg wünscht der Trustee.



39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page