top of page

Die jährliche Tempelsteuer für jeden Israeliten wird auch dieses Jahr 5783 wieder fällig am 1. Adar (20.2.2023)

Unknown-8_edited.jpg

"Dies sollen sie geben: jeder, der zu den Gemusterten hinübergeht, einen halben Schekel, nach dem Schekel des Heiligtums, zwanzig Gera der Schekel, einen halben Schekel als Hebopfer für den HERRN.!" 
2. Mose 30,13

Dieses Gebot wurde gegeben, um die direkte Zählung der Israeliten zu vermeiden, so dass die Zählung der Israeliten über die Menge der eingesammelten Coins stattfinden kann. (Exodus 30,12)

Zahle Deine jährliche Abgabe hier 

Dieses Jahr nähert sich der 1.Adar des jüdischen Jahres 5783 am Abend des 20.2.2023 im römischen Kalender und geht bis zum 22.2.2023, was zeitgleich auf den Geburtstag unseres Vereinsvorsitzenden Hubert Rogon fällt. 

Die jährliche Abgabe ist für jeden Israeliten, ob arm oder reich, gleich

und wird durchgeführt durch die einmalige Sammlung eines TempleCoins für jeden Israeliten. Es ist ab dem 1. Adar einen Monat Zeit dafür.

Mit dieser Gabe für den Herrn sollen die nötigen Ausgaben für den Tempel generiert, als auch Gelder für die Vorbereitungen der drei grossen Jahresfeste, Pessach, Shavuot und Sukkot, gesammelt werden.

Nach Rambam entspricht der Wert des biblischen Halbshekels nach heutigen Massstäben etwa 160 Gerstenkörnern oder knapp 8 gramm Silber, so dass wir mit der 7,775g Definition des Priesters nach der Ordnung Melchizedek für einen TempleCoin genau diesem Wert entsprechen.

Ab dem 1. Adar haben die Israeliten einen Monat Zeit, um den Coin zu bestellen, den wir dann Rabbi Yosef Edery, zukommen lassen, der derzeit für uns das TempleTreasury hält.

Der 20.2.

Der 20.2. ist nicht nur der Geburtstag des Opas von Ephraim, sondern auch das Datum der Einsetzung von Richard Grenell als Chef der 17 Geheimdienste, nachdem dieser die Kriegsrolle bekommen hat. Am 20.2.2018 hat Ephraim Michael in Berlin getroffen.
Dieses Jahr wird es die historische Eröffnung der TempelsteuerZahlungen zwischen Ephraim und Judah sein.

Hier mehr zur Eichung

unserer TempleCoin:

Bestelle hier
(Sammelbestellung für Gemeinden ab 20 Coins)

Wo werden die Coins hingeschickt?

 

TempleCoin kümmert sich um den Verkauf und die Abwicklung und sendet die Coins zu

Rabbi Yosef Edery von der Chabad Lubavitch, der im Golan

im Heiligen Land die Sanhedrine Initiative leitet.

  Verkauf und Sammlung sind so getrennt.

Erfahre mehr über die Sanhedrin Initiative

Regelmässig werden HalbShekel aus der Zeit der 2. Tempelperiode gefunden.

Viele Juden versuchten dieses Mitzvot zu halten, auch nachdem sie aus dem Land vertrieben wurden.

In den letzten Jahren machte sich Reuven Prager, der leider letztes Jahr verstorben ist, sehr verdient, dieses Mitzvot für die jüdische Community umzusetzen. Es wurden bereits über 200.000 Coins von ihm gesammelt.

 

Nachdem die Coins den Status Hekdesh (für den heiligen Gebrauch geheiligt), bekommen, dürfen sie nicht länger für profane Zwecke verwendet werden.

Heute ist unsere Silver TempleCoin in der Lage, den Nationen die Möglichkeit zu geben, dieses wichtige Gebot umzusetzen.

Du hast Fragen oder willst am Aufbau des Ephraim National Gold & Silver Trusts und

am Verkauf der TempleCoins partizipieren?

bottom of page