top of page

GoldSilberWoche 4.-8.9.23

Aus dem Heraeus-Wochen-Bulletin:


Gold:


Mit der Rückkehr von Touristen zieht der der Verkauf von Goldschmuck in Hongkong wieder an. Touristen strömen wieder nach Hongkong, das ein wichtiger Einkaufsort für Schmuck ist. Mit fast 3 Mio. Besuchern vom chinesischen Festland wurde im Juli der größte Zustrom von Besuchern seit der Aufhebung der Covid-Beschränkungen verzeichnet. Im Juli stiegen die Verkäufe von Schmuck und Uhren, die im Wesentlichen an Touristen aus dem Festland verkauft werden, im Vergleich zum Vorjahr um 19,8 %. In den ersten sieben Monaten des Jahres stiegen die Einreisen von chinesischen Festlandstouristen nach Hongkong auf über 13 Mio. Besucher. Dies liegt immer noch deutlich unter den Zahlen vor der Pandemie, trägt aber zur Umsatzsteigerung bei. Chow Tai Fook, einer der größten Schmuckhändler, meldete im zweiten Quartal 2023 für Hongkong und Macau bei den Verkäufen von Goldschmuck und Goldprodukten einen Zuwachs von 37 %, während gleichzeitig die Verkäufe auf dem chinesischen Festland um 1 % fielen. Die Goldschmucknachfrage in China und Hongkong belief sich im ersten Halbjahr 2023 auf 345 t, ein Anstieg um 19 % gegenüber dem Vorjahr (Quelle: World Gold Council). Um das Volumen des Vorjahres zu übertreffen, muss allerdings die Wirtschaftslage stabil bleiben.

Der Goldpreis in US-Dollar stieg letzte Woche erneut an und erreichte einen Höchstkurs von 1.953 $/Unze. In Japan erreichte Gold letzte Woche ein neues Allzeithoch, da der Yen gegenüber dem Dollar weiter nachgab. Gold wurde vergangene Woche bei über 9.140 ¥/g gehandelt, bevor sich der Preis am späten Freitagnachmittag bei etwa 9.000 ¥/g einpendelte.


Silber:


Die Zunahme der Smartphone-Verkäufe in Indien in diesem Jahr reicht möglicherweise nicht aus, um die Silbernachfrage der Elektroindustrie anzukurbeln. Der indische Markt macht etwa 12 % der weltweiten Smartphone-Verkäufe aus und ist damit etwa halb so groß wie der chinesische Markt. Im zweiten Quartal 2023 zogen die Smartphone-Verkäufe in Indien gegenüber dem ersten Quartal um 10 % an (Quelle: IDC). In China stiegen die Verkäufe nur leicht um 2 %, doch der wirtschaftliche Ausblick ist für China angesichts der anhaltenden Schwäche des Immobilienmarkts weniger positiv. Im Gegensatz dazu ist Indien laut Prognosen für das BIPWachstum in diesem Jahr die am schnellsten wachsende große Volkswirtschaft und für das kommende Jahr ist zu erwarten, dass das Wachstum nochmals zulegen wird. In anderen Regionen der Welt wurden im zweiten Quartal 2023 rückläufige Smartphone-Verkäufe verzeichnet. Die Silbernachfrage aus der Elektroindustrie belief sich 2022 auf 231 Mio. Unzen (ohne Photovoltaik), was etwa 19 % des Gesamtbedarfs entspricht (Quelle: The Silver Institute).

Silber testete letzte Woche ein 10-Jahres-Widerstandsniveau, konnte aber nicht nach oben durchbrechen. Silber schloss dann die vergangene Woche nur leicht höher bei 24,22 $/Unze.


 

Trust-Kommentar:


Der Silber-Trustbestand konnte sich letzte Woche auf 222.165,89 Gramm erhöhen.

Der GoldBestand ist gleich geblieben.


Für die interessierten Gold und SilverStacker zu den jüngsten Chartentwicklungen hier die Charts vom Wochenende (!) , die sich bereits heute bestätigen. (die heutige Wochenkerze fehlt, da der Chartteil gestern geschrieben wurde, ist aber noch aktuell.



Letzte Woche hatten wir diesen Chart gepostet, der immer wieder die Hoffnungen der SilberStacker ausdrückt:



Dennoch leider, die Hoffnung der GoldSilberBullen hat sich kurzfristig noch nicht erfüllt.


Silber ist wieder einmal nicht durch den Widerstand gebrochen und scheint wieder nach unten zu drehen.


Das GoldSilber Ratio ist bisher nicht nach unten durchgefallen, wie von der Silver Community erhofft, sondern hat auf der unteren Begrenzung wieder gedreht.


Der DXY scheint weiter nach oben zu streben, könnte diese Woche nach oben durchbrechen oder sonst auch wieder runterfallen.

Seit unserem Call von Mitte Juli ging es für den DXY nur nach oben, was mit fallenden Goldpreisen einherging. Wir werden sehen, wie der DXY diese Woche läuft.



Gold ist seit Anfang Mai nur gefallen und hat auch letzte Woche den obigen Widerstand getestet, um dann wieder nach unten zu drehen.



Solange der Rechtsfall Ephraim nicht zur abschliessenden Klärung kommt, könnten wir weiter immernoch fallende Gold und Silberpreise sehen, die uns die Möglichkeit zum absoluten besten und letzten Einkauf geben können, auch wenn Gold sich bis heute trotz der feindlichen Schuldgeldumgebung überraschend stabil hält.


Die Auflösung des Rechtsfalles um Ephraim und die Erbengemeinschaft Jakob wird aber spätestens dann einhergehen mit einer ehrlichen Bewertung von Gold und Silber und deren Kaufkraftexplosion.


Dies kann schneller gehen als gedacht, da wir parallel unermüdlich mit unseren jüdischen Brüdern daran arbeiten, nun Druck auf die Einhaltung der säkularen und weltlichen Gesetze, vorallem in Deutschland, zu machen. Auch hier werden bald weitere Ankündigungen erscheinen und mehr dazu im TorahClub.com


Was den immer wieder ersehnten Silberausbruch der Silver Community angeht, ist dieser somit nicht aufgehoben, sondern nur kurzfristig verschoben.



Wenn der Tag X bald an der Tür steht und der grosse und schreckliche Tag des Herrn dann endlich kommt ist der eigene Gold und Silber Bestand dann erst mal fix. Jeder entscheidet also jetzt schon selbst, mit wieviel Gold und Silber er ins Königreich eingeht und sollte regelmässig tauschen, um am Durchschnittspreis teilzuhaben.




Unseren neuen nummerierten 777,5g Silberbarren bekommst Du hier:


Shavuot Sonderausgabe Sanhedrin:


Unsere 1Gramm GoldCard findest Du hier:




Den eigentlichen Knaller unseres Angebotes findest Du in unserer Trust_Exchange, wo du Gold und Silbergedeckte Zertifikate zum absoluten Bestpreis kaufen kannst, ohne das klassische Lagerproblem zu haben.


Jedes Zertifikat wird einzeln von uns mit einem Gramm Silber oder Gold gedeckt, welches auf unserem eigenen LBMA Account liegt. Jedes Zertifikat ist weiterhandelbar in unserem eigenen Handelssystem und auch Unternehmenszertifikate sind verfügbar.

Der Preis der Silber und Goldgedeckten Zertifikate ist unschlagbar.


Du kannst einfach und schnell beim Ephraim National Gold & Silver Trust mitmachen:


Zugang zum Trust erwirbst Du für eine einmalige Mitgliedschaftszahlung von 100,- Euro mit Zugangsvoraussetzung der Ephi-Card. Achte also darauf, dass der TrustAccount nur für EphiCard-Halter ist.


Hast Du noch keine Ephi-ID-Card, kannst Du diese zusammen mit dem Trust-Account hier abschliessen für zusätzliche 100,- Euro für die Ephi-Card.


Schaue zusätzlich in den TempleCoin-Shop für weitere spannende Produkte.



Der Trust wünscht schon jetzt eine schöne Vorbereitungszeit zu Sukkot! Shalom.

38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


bottom of page