Papierpreis Absturz voraus..

Aktualisiert: 30. Aug.

Es besteht eine hohe Chance dass die nächsten Wochen und Monate den relativ stärksten Teil des Abfallens der Gold und Silberpreise hinter sich bringen könnten, bevor es dann zwar eine leichte Erholungsphase in 2023 geben könnte, allerdings dann gefolgt von einem noch weiteren und letztem Preisverfall mit anschliessendem sehr langsamen Preisaufbau. (siehe unten und auch Langzeitprognose vom 5.7.22)



Hier die kurzfristige Wahrscheinlichkeit eines deutlichen Preisverfalls in der 2. Jahreshälfte 2022 :


Gold in US-Dollar:

Gold wird vermutlich erstmal nur auf ca 1500 Dollar fallen, bevor es dann einen Bounce macht und dann erst nächstes Jahr sogar noch tiefer fallen könnte.

 

Silber in US Dollar:

Kurzfristig sind die 14-15 USD drin, wenn es hart läuft könnte es nach dem Bounce auch auf deutlich tiefer gehen..

 

Gold in Euro:

Gold fällt in Euro aufgrund des fallenden (sterbenden) Euros weniger stark...eventuell geht es hier erstmal nur bis 1600-1680 Euro, in der nächsten Welle aber vielleicht doch auch auf 1400 bis 1500, was immer noch weniger Verluste ausmachen wird, als beispielsweise manche Aktie.

 

Silber in Euro:

Silber als auch industrieller Rohstoff wird in der Rezession mehr runtergezogen als Gold. Vielleicht geht es auch erstmal nur bis 15 Euro, dann im 2. Bounce aber

wohl doch auf 13,- oder gar 12,- .



 

So sieht das aus im 6Monatschart mit der übergeordneten Welle, in der wir uns befinden. Man achte auf die grosse rote Kerze 2013. Hier ein Chart von Investing Angles mit meiner zugefügten roten Zickzacklinie:


Wie man leider sehen musste, haben sich die jahrelangen Hoffnungen auf das CupnHandle nicht erfüllt, es blieb ab einem gewissen Punkt nur die bärische Prognose.


Die Märkte wurden von den Zinssteigerungen der FED abgewürgt und dies geht weiter und wird weiter gehen. Die Geldschleusen der Zentralbanken werden nicht mehr geöffnet. Im Great Reset lässt man die Schuldenblase gezielt platzen, die Währungen sind im Endspiel, die Inflation ist auf dem Höchststand, die Aktienmärkte fallen jetzt in ihre 2. Abschwungwelle, so dass auch der Mainstream den Crash bald nicht mehr leugnen kann, der Bitcoin bricht unter 20.000 Richtung auf bald 8.000 und nur noch der Dollar steigt und steigt, während viele Währungen der Welt kollabieren.


Ich denke, dass schon in wenigen Wochen die Welt unvermeidlich kapiert hat, dass es keine schnelle Rettung mehr gibt aus den abstürzenden Märkten und dem Verfall des Papiergeldes.


Der einzige Vorteil in dieser Phase: Wir werden sehr bald richtig günstige Einkaufspreise für Gold und Silber sehen...allerdings kann die mittelfristige Prognose der PapierGold und PapierSilberpreise dem Silber und GoldStacker auch wirklich aufs Gemüt schlagen.

Wir weisen hierzu auf unsere längerfristige Prognose vom 5.7.2022 hin.

https://www.templecoin.org/post/worst-case-szenario-great-reset-möglichkeit


Viel Glück!



 


Hast Du schon die Neue Ausgabe der TempleCoins?




Charts am 29.8.2022 nochmal angepasst. Shalom!