top of page

Statement des Trustees

Hallo liebe Ephraim National Gold & Silver Trust-Gemeinde und Interessierte.


Der Ephraim National Gold & Silver Trust wurde im August 2020 gegründet, etwa zeitgleich mit einem neuen Preishoch für Silber und Gold nach Jahren.

Danach fielen Gold und Silber in eine lange Seitwärtsphase/Korrektur mit volatilen Bewegungen.


Der Trust hat es in dieser Zeit bis heute geschafft knapp 180 Kilogramm Silber und knapp 2 Kilogramm Gold aufzubauen, was in jedem Fall in grossem Masse steigerungsfähig sein sollte, dennoch ist dies schon eine grossartige Leistung der Trustmitglieder, da es hierdurch möglich war, die Silber und Gold TempleCoin zu produzieren, die Silberne TempleCoin mittlerweile in der 2. Ausgabe.

Dazu kommt noch unsere bekannte und schicke 1 g-GoldCard, ein Stück Himmlisches Jerusalem.



 

Meine Bemühungen im Aufbau des Trusts waren gerade in den ersten 2 Jahren durch die Verstrickung mit vielen anderen Themen mit teils aufwendigen Kosten und Investitionen verbunden, die ich teilweise aus meinem privaten Bestand an Silber finanzierte, weswegen der Zeitpunkt des Kaufs und Verkaufs von Silber und Gold für mich wichtiger und wichtiger wurde, weswegen ich zunehmend begann in meiner Tätigkeit als Trustee auf den derzeitigen Preis zu schielen, nachdem ich durch falsch terminierte Käufe und Verkäufe bereits viel Geld verloren hatte und hier prinzipiell eine deutliche Möglichkeit besteht, durch das Erkennen von möglichen Preisbewegungen, Vorteile zu erzielen mit dem richtigen Zeitpunkt geplanter Käufe oder Verkäufe. Unterm Strich hatte ich mit diesen Bewertungen allerdings bis heute nicht viel Glück, durch die Anhäufung von diversen Fehlern, selbst wenn ich viele Bewegungen teils richtig erkannte.


Darüberhinaus leuchtet es ein, dass diese Dinge 1.) für den Normalanleger unerheblich sind, diesen in Teilen sogar verwirren können, vorallem, wenn die Prognosen schlecht ausgearbeitet sind und 2.) falsche Prognosen sogar noch zusätzliche Schäden verursachen können, weswegen eine Beurteilung der zukünftigen Preise nach technischer Analyse gemeinhin sehr gefährlich sein kann.


Die Stärke eines Analysten liegt nach meiner heutigen Sicht darin, Trendwechsel frühzeitig zu erkennen und hieraus die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen und gerade hier habe ich seit seit Oktober/November Schwierigkeiten gehabt, mich von meiner bärischen Sicht ausreichend zu lösen: Der Trend ist gerade in den letzten Wochen bullischer geworden, als ich dachte, auch wenn ich ein mögliches Hoch für Gold Mitte Dezember noch bei 1920 Dollar angekündigt habe, wo wir gerade jetzt liegen. Dass die Bärische Prognose aber immernoch nicht vom Tisch ist, selbst wenn Gold und Silber in den nächsten Wochen weiter steigen sollten und das selbst bei einem noch neuen Preishoch noch als Bärenmarktrallye gelten kann, dazu komme ich weiter unten.


 

Sind wir in der Phase der Leugnung ("Denial" gelbe Welle) mit einer ausgeprägten Bärenmarktrallye oder haben wir die Depression in Gold und Silber bereits überwunden und eilen zu nur noch neuen Hochs?






 

Ich habe zu jedem Zeitpunkt auch das Problem, dass es nicht ganz einfach für mich ist, die einerseits vielen Informationen, die ich jede Woche bzgl des Gold Silber Marktes aufnehme und verarbeite, für den TrustKunden in guter Form darzustellen, während manche Infos evtl auch für den TrustKunden unerheblich sind.

Ich versuche die verschiedensten Analysen verschiedener Analysten in meinen Artikeln zusammenzubringen, bisher habe ich es aber nicht geschafft, all das in ein Gleichgewicht zu bringen und ich werde versuchen, künftige Analysen etwas allgemeiner zu halten und diese auf das wesentlichere Ergebnis zu reduzieren, noch dazu mich mehr auf die für uns relevanten Infos aus der Offenbarung für den historischen Zeitenwechsel zu konzentrieren.


Gleichzeitig ist es aber in meiner konkreten Realität auch immer klar, dass ich noch solange gezwungen bin, mit Kreditgeld zu rechnen, bis entweder a) der Erbe eingesetzt ist oder b) wir es als Gemeinschaft schaffen unseren eigenen Handelskreislauf in grösserem Maße und mit mehr Teilnehmern anzukurbeln.

Auch hierbei hatten wir in der Vergangenheit leider einige Schwierigkeiten, auch wenn vor allem Ephraim gut anfing (Zertifizierungen der Unzen, Drehen der Bestände, in sonntaglichen Business-Meetings in verschiedenen Standorten, Trust Companies, etc).


Wo stehen wir jetzt?

Ich bin froh, dass einige Dinge sich nun etwas geklärt haben und wir weiter als Gemeinschaft angreifen können, um unsere Sache nach vorne zu bringen.


Aus Sicht des Trustees stehen hier fürs Erste einige wesentliche Dinge im Vordergrund:


1.) Ich habe mit Ephraim endlich die TempleCoin-Zertifikate TOC aufgelegt, die uns die Möglichkeit geben, nötige Investitionen für den Trust zu generieren.


Zu den Hauptinvestitionen gehört der Bau unserer TempleCoin Fabrik in Samaria, bei der wir mit der neuen Torah-Regierung in Israel einen grossen Schritt weitergekommen sind, aber auch die Planung neuer Ausgaben, (zb für die neue Ephraim Brigade oder andere), um deren Kosten umzulegen oder andere Geschäftsausgaben, wie diplomatische Reisen oder grundsätzliche Verwaltung zu finanzieren, da es zunehmend unmöglich wird, dies aus meinem Privatbestand zu finanzieren.

Die erste Zertifikatsauflage der TOC-Zertifikate liegt bei insgesamt 6.000.000 Stück zum Preis von 1,- Euro Investitionssumme plus der üblichen 1 Gramm Silberdeckung plus 0,10 Cent Trust-Aufschlag.

Der Erstverkauf ist somit eröffnet und jeder TrustKunde kann in der Trust-Exchange zuschlagen.

Bist Du noch kein Trust-Kunde, kannst Du Dein Konto hier mit bestehender Ephi-ID-Card machen. Bist Du Jude, dann reicht uns Deine Tudadseut, um Dein Konto zu machen.


2.) Baldiges Trust-Council um künftige Entscheidungen und Handlungen im Sinne der Gemeinschaft stromlinienförmiger im Sinne von Einheit und Verständnis zu betreiben.


3.) Die Wiederbelebung des Ephraim National Gold&Silber Kurses auf dem Torahclub.com mit neu zugestaltener Diskussionsgruppe, um hier mehr und mehr neue Leute in unser geiles System einzubinden und gemeinsam zu wachsen mit unserem Silber und Gold Handelssystem.


4.) Mögliche Fertigstellung der Warenwirtschaftssoftware um unser grammbasierendes Handelssystem zu automatisieren und als absolutes Spitzenprodukt einzusetzen.


 

Jetzt nochmal kurz ein Update zu den jüngsten Preisentwicklungen:


Gold sitzt jetzt in US-Dollar am angekündigten Widerstand. Wir haben verschiedene Möglichkeiten der weiteren Preisentwicklung. Es kann sein, dass wir das kurzzeitige Top jetzt gemacht haben. Es besteht aber auch die Möglichkeit eines Neuen Preishochs noch dieses Jahr, oder auch nur eines TripleTops, dennoch weisen die meisten der von mir am meisten geschätzen Analysten spätestens danach auf ein nach wie vor tieferes Tief in Gold hin, was eventuell aber erst in 2024 kommt.

Da ich hier eindeutig falsch mit dem Zeitpunkt dieses tieferen Tiefs lag und damit viel zu schnell und viel zu früh gerechnet habe, möchte ich mich hier dafür entschuldigen, auch wenn andere Teile der Prognosen richtig waren.

Dennoch ist es erleichternd, dass es viele Hinweise gibt, dass dieses tiefere Tief noch kommen wird und damit auch die vielleicht letzte Gelegenheit, sich zu günstigen Kaufpreisen nochmal final einzudecken.


Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass der Preis auch total nach oben ausbricht, auch über die 2300 Dollar und nicht mehr zu den alten Tiefs zurückkommt, aber ich persönlich will daran nicht recht glauben.


Welcher Verlauf der von mir eingezeigten Linien sich nun ausspielt, wer weiss das schon, zumindest beobachte ich die Analysen der Kollegen sehr genau, sei es ob sie nach Cycle-Theorie, nach ElliotWave oder nach schlichter CandleStick Technik mit Unterstützungen und Widerständen arbeiten. Fast 100% dieser Analysten müssen ihre Prognosen regelmässig selber anpassen, da es 1) anders kommt und 2) als man denkt. Ich bitte um Verständnis, dass es mir nahezu unmöglich ist, alle von mir aufgenommen Informationen hier akkurat zu übermitteln und meine Aussagen daher manchmal für den Leser ungenau bleiben und ich werde versuchen, dies zu verbessern.


Kurzfristig sind richtig erkannte Trends dazu in der Lage, einem einen Riesenvorteil zu verschaffen und ich werde hier weiter versuchen, etwaige Ergebnisse in ansprechender Form zu übermitteln, falls relevant.


Für Silber sieht das Ganze jetzt in etwa so aus:



Auch Silber sitzt jetzt am angekündigten Widerstand und hat mehrere Möglichkeiten.

Die extremste bullische Variante könnte Silber auf sogar über 30 Dollar noch dieses Jahr bringen aber auch das ist nicht sicher. Sollte der Weekly Cycle toppen, kann Silber auch schnell nach unten durchfallen. Wir wissen, dass Silber sehr volatil ist und es kann durchaus sein, dass Silber jetzt das kurzzeitige Top gemacht hat.


Auch hier können wir nach wie vor mit einem tieferen Tief rechnen, spätestens in 2024.


Der Grund warum ich grundsätzlich immernoch bärisch bleibe wurde im letzten Artikel behandelt, was die grundsätzliche globale Rezession angeht.

Nur eine Einsetzung Ephraims könnte das praktisch kurzfristig ändern, weswegen wir parallel auch daran arbeiten.


Der typische TrustKunde, der sich gegen den weiter anhaltenden Kaufkraftverlust des Papiergeldes wappnen will, sollte weiter REGELMÄSSIG kaufen, um wenigstens einen Durchschnittspreis zu erzielen, da es sehr schwierig ist, die optimalen Kaufgelegenheiten zu treffen. Wir werden es aber dennoch weiter versuchen.


Im Grunde gilt jeder der jetzigen Papiergeldpreise als unterbewertet für den echten Wert von Gold und Silber.


Eine Einsetzung des Erben würde die Sache dann final ändern. Die Abrechnung wäre dann auch für Gold und Silber da. Ein weiterer Nachschub wäre vielleicht über Wochen und Monate nicht gedeckt und dann stellt sich die Frage ganz konkret: Wieviel Gramm hast Du? Wieviele Trust-Zertifikate, die mit physischen Gramms gedeckt sind, hast Du dann?


Solange müssen wir mit diesen Papierpreisen leben und alle sollten jeden dieser günstigen Papierpreise nutzen. Die Kaufkraft von Gold und Silber wird früher oder später explodieren.


Ich danke für Eure Aufmerksamkeit und hoffe auf lebendigen Austausch.

 

Originale TempleCoins, schon jetzt anerkannte Zahlung für das 12-Stämme-Königreich, kann jeder hier bestellen:



Im Favour Package bekommst Du 30 Coins für nur 390,- Euro!


Coins als Gabe für den Priester zum Dank für seine Arbeit kannst Du hier bestellen:

Deine Coins nach Israel schicken wir hier zur weiteren Unterstützung der tollen Leistung Rabbi Ederys:























91 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

תגובות


bottom of page