Steve Courtney: Bitcoin bald nie mehr unter 40.000 US Dollar?

Da der gestrige Artikel leider durch einen Fehler gelöscht wurde, hier nochmal kurz die wichtigsten Infos aus diesem:


Steve Courtney von der CryptoCrewUniversity hat die Tage mal wieder ein interessantes Video herausgebracht.

Im gelben Chart sieht man alle verhandenen und verfügbaren BTC durch die Anzahl der zur gleichen Zeit neu produzierten BTC und daneben die absolute Preiskurve.

Wir sehen dass der Bitcoinpreis in der Welle 2016-2019 niemals mehr die unteren Peaks der gelben Kurve unterschritten hat. Wir sahen einen absoluten Tiefstpreis im Bärenmarkt nach dem AlltimeHigh von 3200,- Dollar.

Nach dem 3. Halving befinden wir uns ja derzeit im Bullenmarkt (auch wenn wir gerade eine kleine Korrektur sehen), der uns sicherlich in den 6stelligen Bereich bringen wird, wenn dieser Verlauf nicht von externen Ereignissen unterbrochen wird, die kaum jemand in die Kalkulation zieht, nämlich die historischen Ereignisse um die US-Wahl und letztlich damit verbunden das Erscheinen des Messias (Templecoin berichtete).


Würden die externen Rahmenbedingungen gleich bleiben, dürfte der Preis des Bitcoin in Zukunft nicht mehr unter gut 40.000 US-Dollar fallen, sobald er diese Marke nachhaltig durchbrochen hat, was nach der jetzigen Korrektur der Fall sein dürfte.

Passend dazu natürlich diese Meldung des Mainstreams:

Klar, um Leute aus dem Markt zu drängen suggeriert man rechtzeitig, dass der Preis bald auf 20.000 Dollar fällt und während die eifrigen Mainstreamleser die nächsten Wochen noch auf 20.000 Dollar zum Einstieg warten, wird der BTC ihnen davon rennen und sie sind abgehangen. Wir haben dies in der Vergangenheit bereits immer wieder gesehen.

Passend dazu eine Analyse der Arnold Brothers von Altcoin Daily, die festgestellt haben, dass der Preisverlauf des Bitcoin zu 95% GEGEN die Prognose der Mainstreammedien sind, CNBC CNN etc.

Vor jedem Bull-Run wird der BTC schlecht geschrieben, vor jedem Absturz wird der BTC in den Himmel gelobt, genau wie auch jetzt wieder kurz vor der 25prozentigen Korrektur von 40K auf 30K, hiess es plötzlich der BTC geht auf eine Million.

Die dahinerliegende Agenda ist klar, keines der Schäfchen soll nur in irgendeiner Weise von irgendeiner Entwicklung profitieren, im Gegenteil soll aber davon abgeschnitten werden, während die gleichen Journalisten wahrscheinlich abfetten.


Diese Praxis ist bekannt von Gold und Silber, wo man den Bürger geplant im Jahrhundert des Geldsozialismus vom echten Geld der Edelmetalle ferngehalten hat, durch bewusstes negatives Marketing und restriktive Zugangsbeschränkungen und dauerhafte Marktmanipulationen.


Denn es soll hier kein Zweifel daran gelassen werden, dass am Ende des Tages nur Gold und Silber echten beständigen Wert darstellen im Gegensatz zu einem mit Fiatgeld gefüllten Bitcoin.


Den eleganteste und einfachste Weg Gold und Silber zu handeln und weiterhin von den politisch, ökonomisch und theologischen Gesamtentwicklungen zu profitieren besteht eindeutig über den Ephraim National Gold & Silver Trust, der ausschliesslich für die Erben Jakobs tätig ist als Gesamthandelsgemeinschaft der Nation Ephraim.


Einfaches Signup: Erst die Ephi-Card über Zion5777.com bestellen und Teil der Nation Ephraim werden und dann von den grossartigen Leistungen von Templecoin.org .


Dein eigenes Gewichtskonto für Gold und Silber beim Trust bekommst Du unter https://www.templecoin.org/trustaccount






Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 by Templecoin.org

    in Cooperation with ©EphraimMediaTruth