Der Himmel zeigt das Alef!

Aktualisiert: 9. Juli 2021

Gestern am 10.6.2021 kam es nach über 6 Jahren wieder zu einer Sonnenfinsternis in Deutschland. Auch wenn dieses mal der Mond die Sonne nur um bis zu 20 % verdeckte und die übliche "Corona" dieses mal ausblieb, so war das doch die erste Sonnenfinsternis in Deutschland seit dem 20.3.2015, als Ephraim seinen Startlauf mit dem Blasen der 7 Posaunen begann.


Die gestrige Sonnenfinsternis war vorallem in den nördlichen Hemisphären deutlich zu sehen, vornehmlich von Canada bis Sibirien und es bildete sich hier das sogenannte

"Devils Horn" ab mit beeindruckender Aussagekraft!

Alle, die die Offenbarung von Ulf Diebel alias Ephraim schon länger verfolgen und nach und nach das Wunder erkannt haben, was der Vater in die gesamte Schöpfung einprogrammiert hat, können die folgenden Zusammenhänge viel besser verstehen, auch wenn es immer wieder aufs Neue überwältigend ist.


Nach heutiger Sicht wissen wir: der Schlussstein, der am Ende rauskommt und auf die Spitze gesetzt wird ist von Anfang an in die Schöpfung einprogrammiert und von Anfang an vom Vater geplant.

Das Sinnbild mit den 2 Messiassen, einem Schlachtopfer und einem Sündenbock, sind schon bereits in der Torah im Hinblick auf das Kommende beschrieben und werden später duch Jesus und Ephraim manifestiert.

Die Story der Bibel, könnte man auch als eine Art ewiglange Reise der Israeliten ins Heilige Land betrachten, die unter widrigen Umständen immer wieder dazu führte, dass Teile immer wieder rausgeschmissen wurden oder unter langer Sicht die Zeit eben "noch nicht reif war", endlich auch mal abschliessend zu bleiben.


Das Bild des "Ersten und des Letzten", des Alphas und das Omegas, oder im hebräischen das Alef und das Taf, lässt innerhalb der Bibel ganz verschiedene Sichtweisen zu, aber das grosse Ganze beschreibt letztendlich, dass Gott selbst es ist, der Anfang und Ende der Story von Anfang an geplant hat, um einerseits am Ende allen zu zeigen, wer die ganze Zeit regiert (nämlich Gott selbst) und zweitens, um am Ende auch den Menschen dann doch noch seine Gnade zu zeigen und sie in das Paradies zu führen, aus dem schon Adam verstossen wurde, so dass der Mensch Tausende Jahre Krieg und Zerstörung erleiden musste, nicht zuletzt, weil er Gottes Gebote immer wieder verworfen hatte und hat.


Erst wenn die Reise aus dem Garten (Paradies) in die Stadt dort endet, dass die Stadt wieder zum Garten wird, ist die Reise vollendet. Dann wird auch der Letzte ins Land gekommen und die Story insofern abgeschlossen sein, dass das tausendjährige Reich des Friedens die Geschichte versöhnt.


Das Alef als erster Buchstabe des hebräischen Alphabetes zeigt eine erstaunliche Geschichte..

.. denn es zeigt sich, dass das Alef auch von Anfang an Symbol für den Stier war, was gleichzeitig das Stammessymbol von Ephraim ist und worum sich eben die ganze Bibel dreht oder vielmehr das Rätsel, dass es zu lösen galt. In der Bibel steht klar und eindeutig, wer der Erstgeborene aus den Toten und auch Erbe ist.


All das hat sich auch mir nur erschlossen durch die Offenbarung von Ulf Diebel, weswegen ich heute weiss, die gestrige Sonnenfinsternis weisst zu 100 % auf Ephraim hin.


So wie Jesus durch die Sonne symbolisiert wird und Rom die Sonne anbetet als auch den Kalender nach der Sonne orientiert hat, so steht der Mond, der in einer Sonnenfinsternis die Sonne verdunkelt für Israel, bzw seinen Erstgeborenen Sohn Ephraim.

denn ich bin Israel zum Vater geworden, und Ephraim ist mein Erstgeborener. Jeremia 31.9

Da Ephraims Wunsch für die 2. Münzseite der Erstausgabe der TempleCoin zum 23.5.2021 übermittelt wurde, überrascht es nicht, dass die abschliessende Entscheidung über den Rohentwurf der 2. Seite gestern, etwa gleichzeitig zur Sonnenfinsternis gefallen ist und sich somit dieser Planungsprozess endgültig geschlossen hat.


Dass das Alef bei der Lösung des grossen Welträtsels die zentrale Rolle spielt, ist heute bereits Einigen bekannt, aber am Ende wird es für jeden Sinn machen und das wussten die Freimaurer auch, wenn Sie die "Ordnung aus dem Chaos" als Fernziel über die Jahrhunderte angaben.


Das Alef wird also auf der Erstausgabe des TempleCoin definitiv eine Rolle spielen und TempleCoin hofft auf eine Prägung und Ausgabe dieser Münze noch im Juni.


Vorbestellungen für Ephis mit TrustAccount sind hier zu tätigen für 9,50 €,


alle anderen zahlen 15,- € hier.


Achtung! Der Ausgabepreis der Münze wird ab Auslieferungstermin auch für TrustKontenHalter wieder auf den Standardverkaufspreis von 15,- Euro gesetzt. Preisesmässigungen finden dann erst ab grösseren Bestellmengen wieder statt, also

jetzt noch zuschlagen zum Sonderpreis von 9,50!



Einen Trust-Account beim Ephraim National Gold & Silver Trust kann man hier

für einmalig 100, Euro tätigen!


TempleCoin wünscht einen schönen Schabbat!







124 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen