Geld, Gold, Silber, Bitcoin- was wird bleiben?


Die Geldmenge M1 dreht zunehmend durch, vorallem in den USA, auf diesen Chart kommen noch die kürzlich verabschiedeten 1,9 Billionen (englisch Trillion) US-Dollar und nach und nach kapiert der letzte, dass die Inflation zunehmend anzieht, was der Verbraucher bereits an den ein oder anderen Preisen selbst im Supermarkt nachvollziehen kann, wenn die erhöhte Geldmenge auf ein durch DauerLockdown verknapptes Angebot trifft.

Selbst ohne die kürzlichen 1,9 BillionenTrillionen USDollar wirkt die derzeitige Erhöhung wahnsinnig und deswegen hier gleich nochmal:



Die zunehmende Inflation ist der Grund für den kürzlichen Zinsanstieg in den USA, wozu Notenbanken und Staat praktisch gezwungen wurden, um die Anleger nicht komplett zu verprellen und den Realzins nicht komplett ins Negative fallen zu lassen.

Noch haben die Anleger nicht in der Tiefe verstanden, dass der jetzige Zinsanstieg inflationsinduziert ist. Der alte Zusammenhang zwischen Zinsen und Goldpreis hält noch: Wenn die Zinsen steigen, fällt der Goldpreis.



Da es sich hier aber um einen Inflationsbedingten Zinsanstieg handelt, der sich in der Zukunft sehr wahrscheinlich weiter fortsetzen wird, ist es eine Frage der Zeit, wann die Anleger verstehen werden, dass sie hier in einer Art inflationsbedingten Zinsspirale vorgeführt werden, was sie zu einem gewissen Zeitpunkt in eine massive panische Flucht in Sachwerte bringen wird, hier vorallem Gold und Silber, was deren Preise früher oder später massiv nach oben treiben wird. Die jetzigen Chartbewegungen von Gold & Silber sind diesbezüglich definitiv in einem letzten Abwärtstrend zu sehen, bevor diese nachhaltig nach oben davonziehen. So gesehen sollte jeder diese Kaufgelegenheiten nutzen.

Verstanden wird dies bereits zunehmend im Bereich Silber von einer wachsenden Käufergruppe, die auch durch Bewegungen wie WallStreetSilver und andere immer populärer wird und hier die Menschen geschult werden, dass nur der physische Silbermarkt in der Lage ist, den manipulierten Silberpreis zu durchbrechen.


Bezüglich der Manipulation schaue man auf folgende Graphik: welchen Preis hätte Silber (blaue Linie), wenn er nicht in den Öffnungszeiten der COMEX-Börse immer wieder nach unten manipuliert werden würde?



Definitiv erleben wir in den letzten Monaten bereits eine Trendumkehr im Bewusstsein vieler Menschen.

Beachtet man folgende Graphik, so bahnt sich bereits an, was in früheren Zeiten normal war: Die physische Nachfrage war zu jedem Zeitpunkt der Geschichte hoch, in denen Silber als offizielles Zahlungsmittel anerkannt war, was ja so gut wie immer der Fall war ausser gerade mal in der kleinen Spanne des letzten Jahrhunderts. Nachdem viele Händler regelmässig physisch trocken laufen und das Bewusstsein für echte Werte sich zunehmend verbreitet, steigt die physische Nachfrage unaufhaltsam.



Während der Bitcoin in der letzten Zeit dem Gold in Sachen Popularität etwas den Rang abgelaufen hat, was man hier sieht,



ist es dennoch eine Frage der Zeit, bis die Inflationserkenntnis sich auch auf die Bitcoin-Nutzer ausweiten wird, nämlich, dass dessen Preis sich zwangsläufig durch die Papierpresse der Notenbanken weiter ausweitet, ohne aber den eigentlichen Wert zu steigern, der bereits jetzt von einigen Nutzern abfällig als Häufchen Datenmüll bezeichnet wird, nachdem man die Fiat-Bewertung wegnimmt.


Nichtsdestotrotz ist der Kryptomarkt neben Fiatgeld und Edelmetallen noch ein wesentlicher Bestandteil im Währungskurs- und Spekulationsmarkt, vorallem jetzt in diesem Zyklus nach dem 3. Halving.

Nachdem der BTC noch angestrengt zwischen Bullen und Bären kämpft wartet die Kryptoszene noch auf den letzten parabolen Durchlauf des BTC zum neuen Allzeithoch, bevor es dann wieder für längere Zeit nach unten geht.



Betrachtet man einige wesentliche Kennzahlen (RSI, PsyCycle, Logarhytmic Regression Band, Stock RSI), so könnte das Top des jetzigen Zyklus schon eher bald erreicht sind, durchaus im April, während andere Analysen davon ausgehen, dass es einen Durchlauf wie im Jahr 2013/14 geben könnte mit 2 aufeinanderfolgenden Tops.

Wichtig ist für jeden, der spekulativ im Kryptomarkt investiert ist, den Markt genau im Auge zu behalten, um hoffentlich zum richtigen Zeitpunkt des Tops auszucashen und in Gold und Silber zu gehen, was nahezu als Einzige Währung einen echten und beständigen Wert hat.


Bei einem fragilen Gesamtgeflecht auf dem Geld und Währungsmarkt können die Karten Fiatgeld, Edelmetall und Kryptos jederzeit komplett neu gemischt werden, was durchaus durch das Erscheinen Ephraims auf der Weltbühne passieren kann, womit dann die Gewinner im Währungskampf schnell feststehen werden: Gold und Silber in abrechenbaren handfesten Gramm, denn es war ja auch hier Ephraim, der bereits in seiner Berliner Zeit Gold und Silber gepushed und Unternehmungen in Deutschland ideel angeschoben hat, bevor Gruppen wie WallstreetSilver und andere seine Argumentationen Jahre später komplett übernommen haben.


Hole Dir also schon heute Deinen Zugang zum Ephraim National Gold & Silver Trust, welcher Dir den einfachsten und elegantesten Weg bietet, Silber und Gold auf Deinem eigenen Gewichtskonto zu handeln und Silbergedeckte BusinessProjekte anzuschieben, denn nur Gold und Silber sind das echte Geld Gottes.


Die Kontoeröffnung machst Du hier.

Credits:

Bester Deutscher Gold Silber Analyst Markus Blaschzok: https://youtu.be/zwaKqodumRY

LongTimeBTC-Charter Benjamin Cowen: https://www.youtube.com/channel/UCRvqjQPSeaWn-uEx-w0XOIg

Greetings to the fellow UnderDog Steve https://www.youtube.com/channel/UC7ndkZ4vViKiM7kVEgdrlZQ


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2020 by Templecoin.org

    in Cooperation with ©EphraimMediaTruth