Gold & Silber ziehen langsam an

Nach Jahrzehntelanger Geldmengenausweitung, welche sich abschliessend durch den DauerLockdown zusätzlich exorbitant ausweitete, trifft die erhöhte Nachfrage in den letzten Monaten nun auf das ebenso durch DauerLockdown verknappte Angebot (Templecoin berichtete) und die Preise haben vorallem im Rohstoffmarkt in den letzten Wochen bereits ausgeschlagen. Ganz zu schweigen davon, dass die Güterproduktion selbst mittlerweile in totaler Unwucht läuft (Lieferkettenprobleme, Transporthemmnisse, etc) sind die Folgeschäden der gewollten Fehlleitung der Wirtschaft unermesslich und möchten hier kaum aufgezählt werden.


Wenn die jetzige erkennbare Inflation der Rohstoffpreise in wenigen Wochen noch mehr auf den Endverbraucher durchschlägt, wird der letzte anfangen zu spüren, was das alles für sein eigenes Portemonnaie bedeutet.

(Bilder von Benjamin Deutsch, Kettner-Edelmetalle auf Youtube).


Zusätzlich absurd ist es, wenn man den gesamten Spekulationsmarkt betrachtet, wo die Werte sich seit Jahren von der Realwirtschaft abgekoppelt haben und dies immer extremer tun, was ganz eigene Risiken der Crashgefahren bietet.

In diesem gesamten Geflecht ist es fast schon ein Wunder, wie Gold und Silber sich so lange in den noch tiefen Preisregionen halten konnten, aber Leser von Templecoin wissen, dass die Preise von diesen beiden "Anlageklassen" seit Jahrzehnten manipuliert sind, was aber durch den Aufwachprozess der Massen, auch in diesem Bereich, an sein Ende kommt, denn Gold und Silber sind eben keine "Anlage" sondern das einzig echte und wirkliche Geld, auf das selbst Steuern zu erheben, bereits aus diesem Grunde bereits absurd ist. Da immer mehr Menschen diesen Charakter von Gold und vorallem von Silber als Geld erkennen und sich nicht mehr mit einem Handel von Papiergeld oder Papiersilber zufrieden geben, sondern die physische Auslieferung der Edelmetalle verlangen, wird nun der echte Preis von der wirklich physisch verfügbaren Menge an Gold und Silber abhängen und dies wird zunehmend zeigen, dass gerade Silber viel knapper ist als angenommen und als Papiersilber gehandelt. Bei beiden gibt es im Chart mittelfristig nur einen Weg: nach oben.

Wie Templecoin berichtete, hat Gold den Boden tatsächlich vor einem Monat gemacht und ist seitdem wieder auf gutem Kurs. Nachdem Gold jetzt vor einigen Tagen aus der seit einem dreiviertel Jahr bestehenden Bullenflagge ausgebrochen ist, sollte es für Gold jetzt langsam Richtung 2000 Dollar gehen, auch wenn wir zwischenzeitlich noch den ein oder anderen Widerstand durchlaufen.


Silber hat auch heute wieder eine gute Bewegung nach oben gemacht und ich würde sagen, wir sind mitten im globalen ShortSqueeze, der sich von Auslieferungstermin zu Auslieferungstermin weiter nach vorne bewegt. Erst müssen wir die 29/30 Dollar knacken und dann gehts Richtung 50..


Templecoin möchte seinen Mitgliedern an dieser Stelle danken für die Teilnahme am Trust, welche uns ja bereits die Produktion der ersten Ausgabe von 10.000 TempleCoins ermöglicht und welche diese Woche erfolgreich gestartet wurde!


Siehe das Video hier.


Auch der Vorverkauf ist erfolgreich gestartet. Auch Du kannst jetzt die TempleCoin bestellen.

Bitte achte aber darauf, dass der echte Ephi-Preis von 9,50 in der Vorbestellung nur in der Ephi-Zone mit Trust-Account zur Verfügung steht.


Solltest Du noch kein Konto beim Trust haben, kannst Du es hier machen.

Du bekommst bei uns Silber und Gold nahezu zum Spotpreis über unsere Trust-Zertifikate und wirst mit Deiner Silbereinlage an der Handelstätigkeit des Trustes beteiligt, wie zb auch jetzt durch den Verkauf unserer eigenen Münzen, wo wir den Handelsgewinn dazu nutzen werden, mehr Silber für den Trust zu kaufen, was allen Anlegern gleichmässig zugute kommt.


In diesem Sinne.


Shalom





57 Ansichten0 Kommentare