Das Echte bleibt..

Aktualisiert: 11. Nov.

Heute hat der Markt die mit 0,2% unter der Erwartung der Fed gebliebenen Inflationsdaten in den USA (7,7 statt 7,9%!!!) mit einer wiedermal krassen (Bärenmarkt?) - Rallye beantwortet, da der Markt nun mit geringfügerigen Zinserhöhungen der FED in der Zukunft rechnet.

Darüber hinaus sind sich alle im gemeinsamen Wahn einig, dass ihr ganzes ökonomisches Haus nun vollkommen ok ist und alles ewig so weitergehen kann. Dass man feiert unter einer eigenen Vorhersage geblieben zu sein, während die Inflation unvermindert hoch ist, wird ausgeblendet. Der DXY hat scharf verloren.


Wie bereits in unserem Artikel von letztem Sonntag zur Volatilität besprochen, hat sich Vieles davon bestätigt, nur dass die Ausschläge noch krasser waren als erwartet.


Der Markt für Gold und Silber steht aus meiner Sicht am Scheideweg zwischen Bullen und Bären.


Der DXY hat einen der stärkesten Tagesrücksetzer der letzten 10 Jahre hingelegt. Er hat die von mir letzte Woche eingezeichneten Unterstützung gebrochen. Sollte er sich nicht zügig wieder hoch arbeiten, rutschen die 115 in weitere Ferne und Gold und Silber könnten noch etwas weiter steigen.




Der EU/USD Chart ist genau an der oberen Begrenzung der Bärenflagge angekommen und könnte auch nach oben durchbrechen..